Kirchen & Häuser  >  Johanniskirche  >  Stadtkirche (16.Jhdt)

Reformation und Stadtkirche

Der älteste Teil der Reformationsperiode ist das jetzt zentral aufgehängte Kreuz von 1490.
Bis zur Reformation von 1525 für Nürnberg und Umland erhält die Kirche 2 Glocken. 2 weitere folgen 1579 und 1712.
Dafür wird der Turm zweimal ca 1490 und nach 1550 erhöht. Ein neuer Friedhof wird vor der Stadt angelegt und im alten Kirchhof ein erstes
Pfarrhaus gebaut. Im Innern der Kirche wird zur Aufnahme neuer Gemeindemitglieder (Stichwort Stadtkirche anstelle der zerstörten
Leonhards-(=Spital-)Kirche)die erste (später: untere von 2) Westempore eingebaut.

Reformations-Choral