St.Martin auf der Spur: Stationenwege für Familien

Habt ihr Lust, St.Martin auf die Spur zu kommen? Dann folgt den roten Stoffstreifen und den Hinweisschildern und schaut euch um im Licht eurer Laternen: vielleicht könnt ihr wie St.Martin Menschen und Tiere entdecken, denen man Gutes tun und ein bisschen Licht weitergeben kann.

In verschiedenen Stadtteilen und Dörfern von Lauf findet ihr (vom Samstag, 7.11 bis Sonntag, 15.11) solche kleinen Martinswege mit Spielideen, Gedankenanstößen und Liedern. Wo genau seht ihr unten. Aber vielleicht entdeckt ihr die Spur von Martin ja auch von alleine. (Oder ihr schaut euch unten die Stationen “online” an.)

Den Familiengottesdienst zu St.Martin in Günthersbühl mussten wir leider absagen. Dafür wird es auch in Günthersbühl einen Stationenweg geben und die Inspiration für die Inhalte des Stationenwegs stammt vom Günthersbühler Vorbereitungsteam. Vielen Dank dafür!


Die Startpunkte

  • Altstadt: Start an der Kirchentür Johanniskirche
  • Lauf Links und Lauf West: Start beim Schaukasten Christuskirche
  • Kotzenhof: Start beim Spielplatz gegenüber dem Gemeindezentrum St.Jakob
  • Heuchling: Start zwischen KiGa-Heuchling und Friedhof Heuchling
  • Musikerviertel: Start am Spielplatz
  • Günthersbühl: Kirche Günthersbühl

Die Lieder

“Ich geh mit meiner Laterne”
“Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind”
“Ein bisschen so wie Martin”

Die Stationen “online”

Wenn ihr lieber nur mal zu Hause “reinschauen” wollt oder eure eigene Strecke mit den Stationen finden wollt, dann findet ihr hier die Stationen zum Herunterladen. Viel Spaß!


Gerne könnt ihr euch mit Rückmeldung, Anregung oder Fragen melden bei: Vikarin Friederike Hoffmann