Richtlinien für Soziale Medien

Diese “Social Media Guidelines” sind Empfehlungen des Kirchenvorstandes Lauf und richten sich an Haupt- und Ehrenamtliche in unserer Kirchengemeinde. Sie wurden von der Mitarbeitervertretung Lauf, dem Ehrenamtsbeirat und dem Personalausschuss beraten und beschlossen.

Kurzfassung für Ehrenamtliche und Angestellte der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Lauf

Wenn Sie in sozialen Netzwerken aktiv sind oder werden möchten, braucht es neben Ihrem Engagement auch ein Wissen um rechtliche Fragen, um Datenschutz, Netzethik und gute Hilfsangebote. Diese Guidelines und Links-Tipps sind zur Unterstützung gedacht.

Wenn Sie Anregungen oder Fragen haben, schreiben Sie bitte gern an:

Vielen Dank und auf gute Vernetzung!

Richtlinien für Soziale Medien

Kurzfassung für Ehrenamtliche und Angestellte der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Lauf

  • Es ist großartig, wenn Sie mitarbeiten, indem Sie Posts für Ihre Kirchengemeinde oder Einrichtung teilen oder erstellen
  • Als ehrenamtliche oder angestellte Mitarbeiter:in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Lauf verhalten Sie sich loyal – egal, ob Sie dienstlich posten oder privat und als Mitarbeiter:in der Kirchengemeinde erkennbar sind.
  • Kritik sollte zuerst die angesprochenen Betroffenen erreichen
  • Die private Meinung soll als solche deutlich zu erkennen sein.
  • Äußern Sie sich authentisch, glaubwürdig und professionell.
  • Was Ihnen im Rahmen Ihrer kirchlichen Mitarbeit anvertraut oder zu Ohren gekommen ist, muss vertraulich bleiben.
  • Nehmen Sie Kritik anderer ernst und gehen Sie sachlich mit ihr um.
  • Wahren Sie den richtigen Ton und begegnen Sie den Menschen freundlich und mit Respekt.
  • Beachten Sie das Urheberrechtsgesetz und die Persönlichkeitsrechte.
  • Gehen Sie behutsam mit Ihren persönlichen Informationen und Daten um und achten Sie die Privatsphäre von Freunden und anderen Mitarbeiter:innen.
  • Veröffentlichen Sie nur Inhalte, hinter denen Sie stehen und die Sie auch im wirklichen Leben laut sagen würden.
  • Was Sie verbreiten, muss der Wahrheit entsprechen und sollte nach Möglichkeit mit Fakten belegt werden können. Übernehmen oder Teilen und „liken“ Sie nie ungeprüft Gehörtes oder Gelesenes.
  • In der virtuellen Welt der sozialen Medien gelten grundsätzlich die gleichen Regeln wie in der realen Welt.
  • Bei Fragen zu den sozialen Medien wenden Sie sich bitte an die Leitung Öffentlichkeitsarbeit, Pfarrer Jan-Peter Hanstein oder an Ihre zuständige Einrichtungs- oder Teamleitung. Das gilt besonders, wenn Sie auf Kritik an der Kirchengemeinde stoßen oder wenn konkrete Aspekte von Mitarbeitenden, Teilnehmern, Besuchern, Klienten oder Ratsuchenden benannt werden.

Ansonsten: Haben Sie Spaß am Kommunizieren im WORLD WIDE WEB!

Lauf, 15. April 2021         Kirchenvorstand Lauf

Diese Richtlinien und auch die Vorüberlegungen, die wir hier veröffentlichen, sind angelehnt an Texte, die andere Landeskirchen der EKD veröffentlicht haben. Diese sind: Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR), Evangelische Kirche in Westfalen (EKiW), Lippische Kirche und Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern (ELKB). Nachzulesen sind sie unter: https://landeskirche.bayern-evangelisch.de/social-media.php