Johanniskirche

Die Johanniskirche liegt mitten im Herzen der Stadt Lauf. Das prachtvolle Geläut aus 25 Meter Höhe erklingt vom insgesamt 49 Meter (wie wir uns gerne korrigieren ließen!) hohen Kirchturm über den angrenzenden Marktplatz, die Innenstadt und darüber hinaus.

Direkt neben der Kirche liegt das Pfarramt mit dem Johannissaal.

In Corona-Zeiten können mit besonderen Hygiene-Regeln ca. 120 Menschen Gottesdienst feiern. Hier finden Sie unser Hygiene-Konzept.

Als Stadtkirche steht sie für viele Jahrhunderte lebendiges Christentum in Lauf. Auch heute bietet sie Raum für etwa 600 Menschen zu Gottesdiensten und festlichen Anlässen, sowie die Möglichkeit zum Innehalten im bunten Stadttreiben.


Geschichte

Die barocke Bürgerkirche wird erstmals 1275 erwähnt, der Grundbau stammt aus dem 14. Jahrhundert. Seitdem wurde sie mehrfach umgebaut und erweitert: jede Generation hat dabei ihre Spuren hinterlassen und tut es bis heute. Die vielen Kunstschätze sind Ausdruck des Glaubens bis in die Gegenwart: so finden Sie ein spätmittelalterliches Kruzifix, einen spätgotischen beheizbaren Taufstein, den barocken Altar, die Brandsteinorgel von 1700 und die klassischen Buntglasfenster von 1907, sowie ein modernes von 2005.

Gottesdienste

Sonntags feiern wir in der Johanniskirche Gottesdienst um
9:30 Uhr. Einmal im Monat ist nach dem Gottesdienst Kirchencafé im Johannissaal.

Besonders gerne feiern wir hier Gottesdienste anlässlich von Festen, Konfirmationen und Jubiläen.

Konfirmanden mit Weinstöcken

In der Reihe der “Fastenpredigten” an einigen Sonntagen der Passionszeit setzen sich Prominente und Fachleute mit Glaubensidealen und persönlichen Werten auseinander.

Emilia Müller bei ihrer Fastenpredigt 2016

Kirchenmusik

Nicht nur in den Gottesdiensten ist die Johanniskirche von Musik erfüllt: immer wieder dürfen Besucher den Darbietungen von Chören, Orchestern, Solisten und Bands lauschen.

Kommen Sie doch einfach mal in die Johanniskirche. Sie sind herzlich eingeladen und willkommen. Das Südportal ist tagsüber für alle, die sich auf den Ort einlassen wollen oder die Kirche besichtigen wollen, geöffnet. Wenn Sie Interesse an einer Führung haben, so wenden Sie sich bitte an die Stadtführer Lauf.

Aktuelle Infos finden sie unten, im Blick, auf Facebook und natürlich auch an anderen Orten auf der Homepage.


Anschrift und Karte

Johanniskirche Lauf
Kirchenplatz 1
91207 Lauf


Aktuelles aus der Johanniskirche

Fr, 30.9. 10:30-12 Uhr Erntedankgottesdienst mit Kita Eckertsche Lauf
So, 2.10. 9:30-10:30 Uhr Erntedank-Gottesdienst mit Abendmahl
So, 2.10. 12:15-13:15 Uhr Taufgottesdienst
So, 9.10. 9:30-10:30 Uhr Gottesdienst
Sa, 15.10. 19-20:30 Uhr Evensong
So, 16.10. 9:30-10:30 Uhr Gottesdienst enfällt wegen Evensong am Vorabend
So, 23.10. 9:30-10:30 Uhr Gottesdienst
So, 30.10. 18-19 Uhr "frei sein" Reformations-Festgottesdienst mit Abendmahl und Stadtstreichern
So, 13.11. 9:30-10:30 Uhr Tauferinnerungsgottesdienst
Mi, 16.11. 9:30-10:30 Uhr Gottesdienst an Buß- und Bettag mit Beichte und Abendmahl

Gottesdienst enfällt wegen Evensong am Vorabend

Johanniskirche Kirchenplatz 1, Lauf a.d. Pegnitz
Lektor/in kein

Gottesdienst

Johanniskirche Kirchenplatz 1, Lauf a.d. Pegnitz
Prädikantin Anita Schopper
Lektor/in NN

"frei sein" Reformations-Festgottesdienst mit Abendmahl und Stadtstreichern

Johanniskirche Kirchenplatz 1, Lauf a.d. Pegnitz
„frei sein“ - Festgottesdienst zum Reformationstag am Sonntagabend 30.10, 18 Uhr in der Johanniskirche Heuer findet der Festgottesdienst zur Reformation schon am 30.10. statt. Wir freuen uns über die musikalische Ausgestaltung mit den Stadtstreichern und Harald Braun. Pfarrer Hanstein predigt über „frei sein“ als Kern der reformatorischen Botschaft. Außerdem feiern wir das Abendmahl. Eigentlich sollte noch ein zentraler Gottesdienst zum Reformationstag am 31.10.2022 um 18.00 Uhr in Hersbruck als ein Festgottesdienst mit musikalischem Schwerpunkt gestaltet werden. Erste Ideen waren mit der Dekanatskantorin Heidi Brettschneider schon besprochen worden. Da diese überraschend verstorben ist und auch die 1. Pfarrstelle in Hersbruck vakant ist, entfällt der dekanatsweite Gottesdienst in Hersbruck.
Lektor/in Fritz Blanz + AmH: ???

Tauferinnerungsgottesdienst

Johanniskirche Kirchenplatz 1, Lauf a.d. Pegnitz
Pfarrer Jan-Peter Hanstein und Diakonin Christina Höpfner
Lektor/in Team

Herzliche Einladung zum Mitsingen!

Projekt “Evensong” der Johanniskantorei startet am Mittwoch, 14. September um 20.00 Uhr in der Johanniskirche Genau Sie brauchen wir noch! Wollten Sie nicht schon lange (wieder) in einem Chor mitsingen, aber haben bisher noch nicht die Zeit dafür gefunden? Die Johanniskantorei probt ab dem 14. September 2022 Werke von Barock bis Moderne. Wir proben jeden…

weiterlesen … Herzliche Einladung zum Mitsingen!

ZUSAMMEN:HALT  Ökumenische FriedensDekade 2022

Vom 6. bis 16. November ist das Evang.-Luth. Dekanat Hersbruck das diesjährige Schwerpunktdekanat der Bayerischen Evangelischen Landeskirche für die Ökumenische Friedensdekade 2022 (www.friedensdekade.de). Der zentrale Eröffnungsgottesdienst der Ökumenischen FriedensDekade findet am 6. November um 10.30 Uhr in der Christuskirche Lauf statt. Diesen Gottesdienst können Sie auch live auf „Youtube C1 Lauf“  verfolgen. Frieden ist in…

weiterlesen … ZUSAMMEN:HALT  Ökumenische FriedensDekade 2022

Orgelmusik zur Marktzeit

Samstags, 11.00 Uhr in der Johanniskirche Dieses Jahr startet endlich wieder ab Mai die Konzertreihe Orgelmusik zur Marktzeit. In der Zeit des hektischen Einkauftreibens bietet sich in der schönen Johanniskirche die Möglichkeit der inneren Einkehr und Besinnung. Die Orgelmusiken werden von Kantorin Silke Kupper und vielen in Lauf bekannt und geschätzten Gästen an dem für…

weiterlesen … Orgelmusik zur Marktzeit

Versöhnung – im Strafvollzug?

Fastenpredigt von Katharina Leniger am 27.03.2022 in der Johanniskirche in Lauf an der Pegnitz Woran denken Sie, wenn Sie heute Morgen an Versöhnung denken? Ich merke, es fällt mir gerade schwer, an Versöhnung zu denken, ohne dass meine Gedanken abschweifen zu den unzähligen Konflikten, die gerade in der Welt toben, obwohl – oder gerade weil…

weiterlesen … Versöhnung – im Strafvollzug?

“Die Meinen haben es getan!” 2. Fastenpredigt 2022

Pfarrer i.R. Gottlob Heß zitierte am 20.3.2022 in seiner sehr persönlichen erzählenden, berührenden Fastenpredigt: “Versöhnung in Europa” das Klagegebet des Aachener Bischofs Klaus Hemmerle (1929-1994), das 1988 – für den 50. Jahrestag der Pogrom-Nacht des Jahres 1938 – geschrieben wurde: „Man hat meinem Gott das Haus angezündet und die Meinen haben es getan. Man hat…

weiterlesen … “Die Meinen haben es getan!” 2. Fastenpredigt 2022

… ein paar Impressionen