GOTTESDIENST-HYGIENEREGELN



  • Eine Anmeldung für alle Ostergottesdienste ist unbedingt notwendig.
  • Gottesdienstbesuchern werden gebeten sich vorher selbst zu testen.
  • Sitzplätze gibt es nur an den markierten Plätzen, sodass der Mindestabstand gewahrt ist. (Menschen aus derselben Hausgemeinschaft dürfen nebeneinander sitzen.)
  • Ein FFP2-Mundschutz ist während des gesamten Gottesdienstes zu tragen.
  • Mitsingen ist nicht erlaubt.
  • Vermeiden Sie Ansammlungen nach dem Gottesdienst und halten Sie die Kontaktbeschränkungen ein.
  • Bei Krankheitsanzeichen zu Hause bleiben.

Stand 28.03.2021 – Wir freuen uns auf Sie!

Präsentische Gottesdienste in der evangelischen Kirchengemeinde Lauf können in der Osterszeit unter besonderen Bedingungen stattfinden

Der Kirchenvorstand Lauf hat am 26.3.2021 in einer außerordentlichen ZOOM-Sitzung mit 17 anwesenden Mitgliedern nach ausführlicher Diskussion folgendes beschlossen.

Osterlamm mit Mundschutz, privat 2020

Beschluss: Der Kirchenvorstand beschließt, dass wie geplant präsentische Gottesdienste in jeder Kirche [in der Osterzeit] stattfinden.

[Folgende Bedingungen wurden dafür festgelegt:]

  • Die maximale Besucheranzahl [aus den Hygieneplänen] wird herabgesetzt.
  • Anmeldungen für die Gottesdienste sind unbedingt notwendig, Überzählige werden abgewiesen. Die Namen der Besucher werden [für 3 Wochen zur Nachverfolgung] festgehalten.
  • Bei den Gottesdiensten werden Ordner eingesetzt.
  • Die Besucher werden darauf hingewiesen, dass sie sich kurz vorher [selbst] testen sollen.
  • Haupt- und Ehrenamtliche testen sich direkt vor dem Gottesdienst mithilfe von durch die Kirchengemeinde zur Verfügung gestellten Selbsttests.
  • [Präsentische] Gottesdienste sollen verkürzt gehalten werden.
  • Abendmahl und Kindergottesdienste finden [nach Palmsonntag] nicht statt.
  • Open-Air-Gottesdienste an Ostern sollen wegen der [schlechten] Wettervorhersage nicht stattfinden.
  • Die Auferstehungsfeier auf dem Salvatorfriedhof wird mit maximal 50 Besuchern stattfinden.

Bemerkungen in eckigen Klammern: Jan-Peter Hanstein

Wettervorhersage Ostern, morgens 4 Grad …

Begründung zur Absage von Kindergottesdiensten an Ostern

Haushalt 2021 beschlossen und veröffentlicht

Aus der Sitzung des Kirchenvorstand Lauf vom 18.3.2021 TOP 3: Haushalt 2021

Haushalt 2021 in Lauf

Den Haushalt 2021 haben sowohl Finanzausschuss wie auch Kita-Ausschuss ausführlich besprochen. Der Personalausschuss hat den Stellenplan 2021 geprüft.

Die geplanten Einnahmen und Ausgaben betragen 2021 3.204.690€.

Der Vorsitzende Pfarrer Jan-Peter Hanstein beantwortet Fragen zum Haushalt 2021.

Wegen der Pandemie wird der Haushalt nicht wie üblich öffentlich im Pfarramt ausgelegt. Gemeindeglieder können sich auf Antrag die Kurzfassung (11 Seiten) vom 23.3. bis 6.4. per Email zuschicken lassen. Kontakt Pfarrer Hanstein.

Gottesdienstöffnung 21. März! Evangelischer Kirchenvorstand in Lauf beschließt einstimmig, wieder Gottesdienst in Kirchen zu feiern

Von Sonntag 21. März an werden in unseren 6 Kirchen auf dem Gebiet der Evang. Luth. Kirchengemeinde Lauf wieder Gottesdienste regulär stattfinden. Ostern 2021 wird nach aller Voraussicht und Vorsicht präsentisch gefeiert werden können. Gottesdienste im Freien und auch Abendmahlsgottesdienste sind geplant. Einen entsprechenden Beschluss hat der KV Lauf in einer Sondersitzung gefasst.

Die digitalen Angebote und erfolgreichen Livestream-Gottesdienste auf unserem Youtube-Kanal C1 werden trotzdem regelmäßig Woche für Woche fortgesetzt und sind bis Ende der Sommerferien geplant.

Es gelten die bekannten Hygienepläne: 1,50m Abstand, FFP2-Maskenpflicht, kein Gemeindegesang, Anmeldung in der Christuskirche und in allen Gottesdiensten über Ostern.

Am 4. Advent 2020 hatte die Kirchengemeinde zuletzt Gottesdienste in präsentischer Form gefeiert. Weihnachten wurde in digitaler Form und mit begehbaren Kirchen gefeiert. Diese digitalen Gottesdienste sind sehr gut angenommen worden. Der Kirchenvorstand Lauf verfolgte seine umsichtige und konsequente Linie bezüglich von Präsenzgottesdiensten im Lockdown. Bestattungen konnten natürlich stattfinden. Er hatte noch am Donnerstag, den 11.2.2021 beschlossen, die Öffnung für Präsenzgottesdienste an die Öffnung des Einzelhandels und die entsprechenden Anordnungen des Landratsamtes zu binden. Die neuen Regelungen der Ministerpräsidentenkonferenz und der Verlauf der Pandemie in Lauf ermutigt uns, die präsentischen Gottesdienste in aller Vorsicht wiederaufzunehmen und die digitalen Formen weiterhin anzubieten.

Der Kirchenvorstand beschließt, dass Gottesdienste ab dem 21. März nach Gottesdienstplan und den geltenden Hygieneregeln stattfinden sollen. Bei einem Inzidenzwert von 100 im Landkreis Nürnberger Land laut RKI wird eine außerordentliche Kirchenvorstandssitzung zur Bewertung der Situation einberufen. Der Gottesdienstausschuss soll die Akzeptanz der aktuellen Gottesdienste beobachten und unter Umständen den Gottesdienstplan überarbeiten. Dies wird einstimmig angenommen. 1. Vorsitzender Pfarrer Jan-Peter Hanstein

Außerordentliche Sitzung per Videokonferenz am 4.3.2021 – Beschluss – Auszug aus dem Protokoll

Besondere Zeiten: Trauerfeiern unter freiem Himmel

Es ist Ausnahmezustand zur Corona-Prävention: Schulen und viele Geschäfte sind geschlossen, Gottesdienste sind abgesagt, Taufen, Trauungen…
Doch wir lassen Sie nicht alleine! Und schon gar nicht bei einem Todesfall!

Wir kommen selbstverständlich zu Aussegnungen und Trauergesprächen und sind auch telefonisch intensiv für Sie da.
Und wir dürfen aktuell auch nach Absprache mit dem Gesundheitsamt in eingeschränkter Weise Beerdigungen durchführen.

Wenn Sie einen Todesfall haben, müssen Sie sich leider folgendes überlegen:

  • Kann die Urnenbeisetzung zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden?
  • Wenn dies nicht möglich ist, dann kann eine Bestattung / Urnenbeisetzung trotz Veranstaltungsverbot durchgeführt werden,
    allerdings mit folgenden Einschränkungen:
    • Die Feier findet im Außenbereich statt.
    • Nur der engste Familienkreis ist dazu eingeladen.
    • Ort und Zeit der Trauerfeier darf nicht im Vorhinein öffentlich bekannt gemacht werden.

Gerne begleiten wir Sie in dieser schweren Zeit in so einer besonderen Zeit.

Kontaktieren Sie auch gerne direkt uns Pfarrer und Pfarrerinnen.

Unterstützung für Silab

Im Jahr 2015 kam Silab als minderjähriger Geflüchteter von Pakistan nach Deutschland. Schnell gelang es ihm durch seine offene, positive Art, verbunden mit seiner raschen Auffassungsgabe das Sprachniveau B1 zu erreichen. In der kurzen Zeit seines Aufenthalts absolvierte er erfolgreich die Mittelschule und will nun eine Ausbildung zum Hotelfachmann in der Hersbrucker Schweiz beginnen. Der Ausbildungsvertrag ist unterzeichnet, ein Zimmer angemietet und Silab freut sich auf den Start in seine Zukunft.

Damit dieser gelingen kann, muss er jedoch zunächst nach Pakistan ausreisen um dort das VISA-Verfahren zu durchlaufen. Vorab sind bereits alle Maßnahmen getroffen, lediglich die praktische Ausreise steht nun kurz bevor. Hierfür fallen nun neben den Flugtickets auch noch die Gebühr für das Visum an. Alles in allem Kosten in Höhe von ca. 1.200€. Für Silab alleine nicht zu stemmen.

Mit diesem Aufruf bitte ich Sie um finanzielle Unterstützung für Silab um ihm so eine tragfähige und dauerhafte Perspektive in Deutschland zu sichern.

Wenn Sie unterstützen wollen, überweisen Sie auf das Konto der Evang. Luth. Kirchengemeinde Lauf:

Evang. Luth. Kirchengemeinde Lauf a. d. Pegnitz

IBAN: DE27  7605 0101 0240 1245 03

Verwendungszweck: Unterstützung Pakistan

Sie erhalten im Anschluss eine Spendenbescheinigung.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung und danke Ihnen von Herzen!

David Geitner

Diakon

Nun aber bleiben Glaube, Liebe, Hoffnung: ein Video von lieben Menschen aus unserer Gemeinde

Liebe ist das, was uns als Kirchengemeinde trägt: Gottes Liebe und die Liebe untereinander. So haben viele liebe Menschen aus unserer Laufer Evangelischen Kirchengemeinde diesen wunderschönen Text von Paulus über die Liebe gelesen: das Hohelied der Liebe aus 1.Korinther 13.

Viel Freude beim Anschauen und Zuhören!

Ein kleiner Gruß zum Valentinstag. =)

Kirchenvorstandsbeschluss: Aussetzen der Präsenzgottesdienste im Lockdown bis 7. März verlängert

Coronaleugner und Anticoronaleugner Demoonstartionen in Lauf

Der Kirchenvorstand Lauf verfolgt ebenfalls seine umsichtige und konsequente Linie bezüglich von Präsenzgottesdiensten im Lockdown. Er hat am Donnerstag, den 11.2.2021 beschlossen, die Öffnung für Präsenzgottesdienste an die Öffnung des Einzelhandels und die entsprechenden Anordnungen des Landratsamtes zu binden.

Mit dieser Entscheidung bezieht die Leitung der Kirchengemeinde Lauf auch unmissverständlich Stellung gegen die fortgesetzten Demonstrationen in Lauf von sogenannten “Querdenkern” und Corona-Leugnern. Die ausführliche Begründung dazu von Weihnachten 2020 gilt weiterhin uneingeschränkt. Beschluss wird mit drei Enthaltungen und einer Gegenstimme angenommen. 

Informationen zur politischen Lage:

Der Lockdown in Deutschland wird bis zum 7. März verlängert. Beim Thema Öffnungen haben sich Bund und Länder auf eine erste Perspektive für einige Bereiche geeinigt.

Es gibt eine erste Perspektive beim Thema Öffnungen nach dem Lockdown. Bei dem Corona-Gipfel am Mittwoch, den 10.2.2021 haben sich Kanzlerin Angela Merkel sowie die Ministerpräsidentenkonferenz auf Öffnungsschritte bei einer „stabilen“  7-Tage-Inzidenz von höchstens 35 geeinigt. Dann sollen der Einzelhandel, Museen und Galerien sowie Betriebe mit körpernahen Dienstleistungen wieder aufmachen können.

NEU: Die WunderBar der Evang. Kirchengemeinde Lauf

Bei all den hierarchischen Videokonferenzen etwas vermisst? Genau – die lockeren Gespräche mit der Kaffeetasse oder dem Bierglas in der Hand? Einfach umhergehen, sich treffen, miteinander reden. Von Gruppe zu Gruppe oder zu zweit. Small Talk. Kein Problem in unserer Online-WUNDERBAR! Probiere es aus!

Eingang zur WUNDERBAR

Jeden Mittwochabend geöffnet ab 21 Uhr – OPEN END

Mit Hauptamtlichen und Kirchenvorstehern.

Technische Voraussetzungen: Notebook oder PC, Windows10, Apple (nicht Safari!), browser möglichst Chrome, Kamera und Mikrophon.

Das Wundercafe funktioniert leider noch nicht so gut mit Tablets und Smartphones.

Jan-Peter Hanstein

Beschluss des KV: Keine präsentischen Gottesdienste während des verlängerten Lockdowns bis einschließlich dem Sonntag 14.2.2021 in der Kirchengemeinde Lauf

TOP 1: Öffnung der Gottesdienste für Besucher

Es werden die Alternativen für die Öffnung der Kirchen diskutiert:

  • Keine öffentlichen Gottesdienste bis zum 7. Februar
  • Keine öffentlichen Gottesdienste bis zum 14. Februar
  • Öffnung der Kirchen nach örtlichen Infektionszahlen / Inzidenzwerten

Es wird hinterfragt, ob für Gottesdienste eine Anmeldepflicht besteht. Außerdem wird gefragt, inwiefern überhaupt ein Interesse bei den Gemeindemitgliedern besteht, einen Präsenzgottesdienst zu besuchen. Und es wird diskutiert, ob die Virusmutante eine Auswirkung auf die Entscheidung haben sollte.

Beschluss:

Entsprechend den staatlichen Regelungen werden in der evangelischen Kirchengemeinde Lauf keine präsentischen Gottesdienste bis einschließlich Sonntag dem 14. Februar stattfinden. Das weitere Vorgehen für den Zeitraum danach wird in der Kirchenvorstandssitzung am 11. Februar besprochen.

Der Beschluss wird einstimmig angenommen.

28.1.2021; Zeit: 19:30 – 21:00 Uhr

Vorsitz: Jan-Peter Hanstein Protokoll: Heiko Brandt

Anwesend: Fritz Blanz, Heiko Brandt, Thorsten Franke, Jan-Peter Hanstein, Friederike Hoffmann, Thomas Hofmann, Ruth Kolb, Roland Kraft, Silke Kupper, Anita Naßler, Lisa Nikol-Eryazici, Udo Reitzmann, Thomas Reuß, Heiner Schächtele, Jutta Schmidt, Anita Schopper, Veronika Strittmatter, Elena Tempesti, Friedrich Utz, Annemarie Wiehler, Holger Wielsch

Eingeladen war auch der KV Dehnberg, sowie beauftragte Prädikanten und Lektoren unserer KG.

Jan-Peter Hanstein lädt zur „Wunderbar“ nach der Sitzung ein.

gez. Heiko Brandt                                                        gez. Jan-Peter Hanstein