Weltweite Gebetswoche der Evangelischen Allianz

Einladung zum 9. – 16. Januar 2022

Gemeinsam für Menschen und gesellschaftliche Anliegen beten und Einheit wagen – auch in Lauf und Umgebung findet die Allianz-Gebetswoche quasi als „Basis-Ökumene der Beter“ statt. Die evang. Kirchengemeinden Lauf und Röthenbach veranstalten gemeinsam mit den Landeskirchlichen Gemeinschaften der Region diese Gebetswoche. Nach einem gemeinsamen Auftakt-Gottesdienst in Röthenbach ist in der folgenden Woche fast jeden Tag ein anderes Haus Treffpunkt zum Gebet. Den Abschluss bildet ein Gottesdienst in der Christuskirche.

Die Termine im Einzelnen:

Sonntag, 9. Januar, 9.30 Uhr, Evang. Gemeindehaus Röthenbach (Eichenring 24): Der Sabbat und Identität

Sonntag, 9. Januar, 15.00 Uhr, LKG Lauf (Wetzendorfer Str. 14)

Montag, 10. Januar, 9.00 Uhr, Morgenlob im GH Christuskirche Lauf: Der Sabbat und Gottes Versorgung

Mittwoch, 12. Januar, 19.30 Uhr, LKG Röthenbach (Schützenstr. 5): Der Sabbat und Barmherzigkeit

Donnerstag, 13. Januar, 19.30 Uhr, LKG Behringersdorf (Sandbergstraße 7): Der Sabbat und Erinnerung

Sonntag, 16. Januar, 10.30 Uhr, Christuskirche Lauf: Der Sabbat und Hoffnung

Sonntag, 16. Januar, 15.00 Uhr, LKG Lauf (Wetzendorfer Str. 14)

Gemeinsam fühlen wir uns Jesus Christus und durch ihn miteinander verbunden und veranstalten zusammen diese Allianz-Gebetwoche.

Ruth Kolb und Pfr. Thomas Hofmann für das Vorbereitungsteam der Allianz-Gebetswoche

Meditation im Advent

Zeit zum Innehalten – zur Ruhe kommen – mir selbst und Gott begegnen

Jeweils an den vier Adventssamstagen von 18.00 – 18.30 Uhr in der Kunigundenkirche

Hier gelten Abstand, FFP2-Maske und die 3G-Regeln

Beten zu Gott und aus Gott

Beten hat eine Adresse: den lebendigen Gott durch Jesus Christus; und Beten ist ermöglicht, ja geschenkt durch den Heiligen Geist. Weil die Predigt von Pfarrer Thomas Hofmann aus dem aktuellen Lobpreisgottesdienst auch zum kommenden Sonntag “Rogate” = “Betet!” passt, den wir am 9. Mai begehen, kann man sie hier unter der Woche nachhören. Klicken Sie einfach HIER.

Weil ich gefragt wurde – das Herzensgebet (oder Jesus-Gebet) der russisch-orthodoxen Klöster lautet:

Beim Einatmen denkt/betet man: “Herr Jesus Christus, Sohn Gottes”

und beim Ausatmen: “sei mir Sünder gnädig!” oder: “erbarme dich unser!”

1.5. 19.30 Uhr: Gebetsandacht um Regen

Auch wenn wir Sonnenschein lieben: am Freitag, 1. Mai um 19.30 laden wir ein zu einer Online-Gebetsandacht um REGEN. Trotz kleiner Regenschauer leiden Natur und Landwirtschaft. Die heimischen Wälder hatten sich noch nicht einmal von den letzten Dürrejahren erholt und sind gefährdet. Daher wollen wir uns an Gott wenden mit der Bitte um ergiebige Niederschläge, Erhaltung der Schöpfung und gute Ernten. Am Tag der Arbeit beten wir zudem auch für dienstlich belastete Arbeitnehmer und Erhaltung der Firmen und Arbeitsplätze. Klicken Sie HIER oder geben Sie direkt auf youtube.com in die Suchzeile ein: Pfarrer Thomas Hofmann.