Impulsspaziergang

Wir hätten gerne, wie angekündigt, ein Candle-Light-Dinner oder ein Picknick mit Impulsen für Sie vorbereitet, aber durch die Planungsunsicherheit der Coronamaßnahmen können wir diese Ideen nicht weiter verfolgen.

Auf Grund weiteren Interesses an einem Impulsspaziergang haben wir erneut einen Impulsspaziergang vorbereitet, diesmal mit teilweise anderen Fragen und über einen längeren Zeitraum.

Haben Sie Lust, auf Ihrem Impulsspaziergang ein persönliches Picknick zu veranstalten? Der Rundweg eignet sich sehr dafür.

Vom 12.6. bis 4.7. (also sehr stark parallel zur Fußball-Europameisterschaft) besteht die Möglichkeit, auf dem unten beschriebenen Weg an 12 Stationen Fragen zu lesen, die Ihrer Partnerschaft Impulse verleihen soll. Sie können natürlich auch auf einem anderen Weg die Fragen bearbeiten oder sich sogar zuhause durch diese Impulse inspirieren lassen.

Dies soll ein schöner entspannter Spaziergang werden. Genießen Sie die Natur. Hören sie auf die Vögel und alles, was Sie wahrnehmen. Lassen Sie einander ausreden. Stellen Sie Fragen zum Verständnis. Lassen Sie sich gegenseitig Zeit zum Reden und Hören. Die Fragen und Stationen sollen kein Stress sein. Sie sollen einfach das Gespräch um Ihre Partnerschaft anregen.

Planen Sie ca. 1,5 Stunden für den Weg, wenn Sie gemütlich laufen. Je nachdem, wie viel Zeit Sie sich für die Fragen nehmen wollen, können Sie aber ohne weiteres wesentlich länger unterwegs sein.

Viel Freude beim Entdecken!

Der Weg, den wir Ihnen vorschlagen und entlang dem Sie unsere Fragen sehen, ist folgender:

Karte für Impulsspaziergang

Start und Ziel ist der S-Bahnhof Lauf-West. Alle Wege sind auch gut mit Kinderwagen und als Familie zu laufen.
Es geht zuerst entlang der S-Bahn-Linie Richtung Röthenbach, am Spielplatz vorbei und dann zum Letten. Dort rechts abbiegen und am Weiher vorbei. Dann Richtung Röthenbach.

Abbiegen nach Röthenbach
Hier am Ortsausgang von Letten Richtung Röthenbach nicht geradeaus, sondern nach rechts durch den Wald laufen.

Bei dem Trafohäuschen Richtung S-Bahnstation Röthenbach-Seespitze und unter den Gleisen hindurch, dann durch den Wald auf dem fränkischen Dünenweg zurück nach Lauf. Durch das Österreicherviertel zurück zum Bahnhof Lauf-West, dort an der Bahnstation wieder unter den Gleisen auf die südliche Seite und schon ist man am Ziel.

Wenn Sie selbst noch Fragen haben: Vereinbaren Sie gerne ein Gespräch unter 09123 2447 (Pfarrer Thomas Hofmann) oder unter (Team Herzenssache).

Unsere Fragen:

Sie müssen nicht alle Fragen beantworten und können sich gerne bei Station 2–12 jeweils eine Frage aussuchen)

1) Was würdest du gern mal wieder mit mir unternehmen?

2a) Welche Herausforderungen haben wir gemeinsam bewältigt?
2b) Womit bringe ich dich oft zum Lachen?

3a) Hast du gemerkt, dass ich dich toll fand? Und wenn ja, woran?
3b) Worüber redest du nur mit mir? (Und worüber redest du nie mit mir?)

4a) Weißt Du noch – unsere Hochzeit war für mich…?
4b) Was waren bisher unsere schönsten gemeinsamen Sonnenstunden?

5a) Welches unserer total alltäglichen Rituale hast du besonders gern?
5b) Was würde dir am meisten fehlen, wenn es mich nicht gäbe?

6a) Was sollten wir öfter tun?
6b) Diese 3 Dinge mag ich an Dir besonders…

7a) An diesen Urlaub denke ich besonders gern…
7b) Was war ein romantischer Moment für dich?

8a) Von welchem Abenteuer mit mir träumst du?
8b) Woraus schöpfen wir immer wieder Kraft für unsere Beziehung?

9a) Was ist dein Lieblingsoutfit an mir?
9b) Wenn wir uns beide ein Tattoo stechen ließen, was für eines wäre es?

10a) Gab es schon eine Situation, in der du gern bei mir gewesen wärst, es aber nicht ging?
10b) Welches meiner Komplimente ist dir besonders in Erinnerung geblieben oder hat dich besonders berührt?

11a) Was kann ich besonders gut? Was kann ich, was nicht jeder kann?
11b) Was macht mir am meisten Spaß, was könnte ich stundenlang tun?

12a) Habe ich Dir schon erzählt, warum ein Zuhause für mich sehr wichtig ist?
12b) Wenn wir beide ganz alt sind, möchte ich, dass wir noch rüstig und unternehmungsfreudig sind, weil…? 

Bonusfrage (nur im Internet!):

Was müsste auf unserem Familienwappen enthalten sein?
Dazu folgende Denkanstöße:

  • Das Schild des Wappens schützt ursprünglich die lebenswichtigen Organe. Das Wappen selbst ist ein Zeichen der Zugehörigkeit. Ritter konnten sich unterscheiden durch Form des Schildes und durch das eingefügte Wappen an Helm und Schild.

Zum Beispiel das Wappen der Stadt Lauf:

Wappen der Stadt Lauf
Die Burg / Burgmauer als Abwehr gegen Gefahr nach außen. Menschen in der Burg sind geschützt.
  • Welche Gefahren und Angriffe gibt es, die unsere Ehe gefährden wollen?
  • Was ist unser Schild?
    • Rituale
    • gemeinsames Tun
    • Aufgaben 
    • Entspannung
  • Was sind die kleinen Dinge, die wir nicht beachten, die eigentlich unser Leben verschönern und Stabilität verleihen?

Welche Symbole würden unbedingt auf unser Familienwappen gehören? Welche Symbole oder Bilder sind uns gemeinsam wichtig? Wie könnten wir als Bild unsere Zugehörigkeit darstellen?