Präsentische Gottesdienste in der evangelischen Kirchengemeinde Lauf können in der Osterszeit unter besonderen Bedingungen stattfinden

Der Kirchenvorstand Lauf hat am 26.3.2021 in einer außerordentlichen ZOOM-Sitzung mit 17 anwesenden Mitgliedern nach ausführlicher Diskussion folgendes beschlossen.

Osterlamm mit Mundschutz, privat 2020

Beschluss: Der Kirchenvorstand beschließt, dass wie geplant präsentische Gottesdienste in jeder Kirche [in der Osterzeit] stattfinden.

[Folgende Bedingungen wurden dafür festgelegt:]

  • Die maximale Besucheranzahl [aus den Hygieneplänen] wird herabgesetzt.
  • Anmeldungen für die Gottesdienste sind unbedingt notwendig, Überzählige werden abgewiesen. Die Namen der Besucher werden [für 3 Wochen zur Nachverfolgung] festgehalten.
  • Bei den Gottesdiensten werden Ordner eingesetzt.
  • Die Besucher werden darauf hingewiesen, dass sie sich kurz vorher [selbst] testen sollen.
  • Haupt- und Ehrenamtliche testen sich direkt vor dem Gottesdienst mithilfe von durch die Kirchengemeinde zur Verfügung gestellten Selbsttests.
  • [Präsentische] Gottesdienste sollen verkürzt gehalten werden.
  • Abendmahl und Kindergottesdienste finden [nach Palmsonntag] nicht statt.
  • Open-Air-Gottesdienste an Ostern sollen wegen der [schlechten] Wettervorhersage nicht stattfinden.
  • Die Auferstehungsfeier auf dem Salvatorfriedhof wird mit maximal 50 Besuchern stattfinden.

Bemerkungen in eckigen Klammern: Jan-Peter Hanstein

Wettervorhersage Ostern, morgens 4 Grad …

Begründung zur Absage von Kindergottesdiensten an Ostern

Gottesdienstöffnung 21. März! Evangelischer Kirchenvorstand in Lauf beschließt einstimmig, wieder Gottesdienst in Kirchen zu feiern

Von Sonntag 21. März an werden in unseren 6 Kirchen auf dem Gebiet der Evang. Luth. Kirchengemeinde Lauf wieder Gottesdienste regulär stattfinden. Ostern 2021 wird nach aller Voraussicht und Vorsicht präsentisch gefeiert werden können. Gottesdienste im Freien und auch Abendmahlsgottesdienste sind geplant. Einen entsprechenden Beschluss hat der KV Lauf in einer Sondersitzung gefasst.

Die digitalen Angebote und erfolgreichen Livestream-Gottesdienste auf unserem Youtube-Kanal C1 werden trotzdem regelmäßig Woche für Woche fortgesetzt und sind bis Ende der Sommerferien geplant.

Es gelten die bekannten Hygienepläne: 1,50m Abstand, FFP2-Maskenpflicht, kein Gemeindegesang, Anmeldung in der Christuskirche und in allen Gottesdiensten über Ostern.

Am 4. Advent 2020 hatte die Kirchengemeinde zuletzt Gottesdienste in präsentischer Form gefeiert. Weihnachten wurde in digitaler Form und mit begehbaren Kirchen gefeiert. Diese digitalen Gottesdienste sind sehr gut angenommen worden. Der Kirchenvorstand Lauf verfolgte seine umsichtige und konsequente Linie bezüglich von Präsenzgottesdiensten im Lockdown. Bestattungen konnten natürlich stattfinden. Er hatte noch am Donnerstag, den 11.2.2021 beschlossen, die Öffnung für Präsenzgottesdienste an die Öffnung des Einzelhandels und die entsprechenden Anordnungen des Landratsamtes zu binden. Die neuen Regelungen der Ministerpräsidentenkonferenz und der Verlauf der Pandemie in Lauf ermutigt uns, die präsentischen Gottesdienste in aller Vorsicht wiederaufzunehmen und die digitalen Formen weiterhin anzubieten.

Der Kirchenvorstand beschließt, dass Gottesdienste ab dem 21. März nach Gottesdienstplan und den geltenden Hygieneregeln stattfinden sollen. Bei einem Inzidenzwert von 100 im Landkreis Nürnberger Land laut RKI wird eine außerordentliche Kirchenvorstandssitzung zur Bewertung der Situation einberufen. Der Gottesdienstausschuss soll die Akzeptanz der aktuellen Gottesdienste beobachten und unter Umständen den Gottesdienstplan überarbeiten. Dies wird einstimmig angenommen. 1. Vorsitzender Pfarrer Jan-Peter Hanstein

Außerordentliche Sitzung per Videokonferenz am 4.3.2021 – Beschluss – Auszug aus dem Protokoll

Liebe LeserInnen

Stand 13.3.2020 13:00 Uhr

die Ereignisse überschlagen sich überall und auch in der evangelischen  Kirchengemeinde gibt es einen täglichen Krisenstab, um die aktuellen Entwicklungen im Auge zu behalten.

Zur Besonnenheit, aber auch zur Vorsicht mahnt der Landeskirchenrat Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen angesichts der Infektionsgefahr durch das Coronavirus.

Aufgrund der aktuellen Schließungen der Schulen und Kindergärten reagiert auch die Evangelische Kirchengemeinde Lauf und sagt sämtliche Kinder- und Jugendprogramme, die Konfirmandenunterrichte, die geplanten Freizeiten für die nächsten Wochen ab. Ebenso wird auch das Evangelische Familienhaus sein Kursprogramm bis zu den Osterferien aussetzen. Im CVJM entfallen die Kinder- und Jugendgruppen . Gottesdienste und Besuche in Altenheimen und auch Geburtstagsbesuche bei Seniorinnen und Senioren finden in den nächsten Wochen nicht statt um gerade diese besonders gefährdete Altersgruppe zu schützen.

Die Landeskirche hat aktuelle Empfehlungen herausgegeben, an die wir uns halten.

Bei den Sonntagsgottesdiensten entfallen der Konfirmandenvorstellungsgottesdienst in der Kunigundenkirche sowie der Abendgottesdienst dort.

Alle anderen Gottesdienste finden noch unter sorgfältigen Vorsichtsmaßnahmen statt (Nicht über 100 Leute, Platzabstand, keine Gesangbücher etc).

Genauere Informationen können Sie auf dieser Webseite der Kirchengemeinde und in den Schaukästen der Kirchen entnommen werden.

Fastenpredigtreihe am Sonntag um 9.30 Uhr in der Johanniskirche mit Dr. Günther Beckstein findet statt.

Als dritter Fastenprediger zu dem Thema „Die 10 Gebote und ihre Aktualität heute“ wird Dr. Günther Beckstein besonders das 1. Gebot als Grundlage für unser Verständnis der Würde des Menschen und das 4. Gebot als Grundlage aller Sozialpolitik in den Fokus nehmen. Der Gottesdienst findet unter besonderen hygienischen Voraussetzungen statt. Der Einsatz des Posaunenchors „Johannisbrass“ muss aus diesen Gründen leider entfallen wie auch das Kirchencafe im Anschluss.

Pfarrer Jan-Peter Hanstein im Namen des Krisenstabs